Freitag, 9. November 2012

Netzfundstück: Kreativer Kundenservice bei IKEA

Zur Belustigung und als netter Einstieg ins Wochenende hier eine schriftstellerische Meisterleistung seitens IKEA auf die Mentaldiarrhoe eines erbosten Kundens.
Diese Art Marketing kann weitreichende Konsequenzen haben. Meistens sind die Leser amüsiert und verbinden das Unternehmen daraufhin mit diesem kleinen Detail und haben eine positivere Gesamtmeinung. Alles in allem dürfte dieser Schriftwechsel (so er denn wirklich echt ist) für IKEA sehr positives Marketing sein; zudem man gar einen Einkaufsgutschein hat springen lassen!
 
Aber lest selbst:

Kurzfassung: Duschvorhang gekauft, der nicht dicht ist.

Derlei Ergüsse sieht man immer wieder und kann man auch gern überspringen. Ich empfehle euch aber, das IKEA-Schreiben komplett zu lesen. Denn dort waren kreative Finger am Tippen:



Quelle: warteschleife.ws