Donnerstag, 29. November 2012

Alltagssplitter: Was ist eine Tail-URL oder eine Subdomain?

Immer mal auf Details achten ...
Ob es nun Tipps oder URL-Codierungen sind: Die meisten Probleme im Leben lassen sich einfach lösen. 

Das wurde mir heute morgen klar, als man mich fragte, wieso die auf der Website integrierte Kalender-App immer auf einem bestimmten Datum lande, nur nicht auf dem heutigen? Das liege an der langen Tail-URL hinter der Subdomain. Mit anderen Worten: Alles hinter dem ".de" einfach löschen. Hm, jetzt funktioniert's. Man kann sich mein Erstaunen vorstellen?

Aber das brachte mich auch auf die Idee, einmal zwei Begriffe zu klären, die ich in der Unterhaltung leider benutzt habe. Anglizismen sind was Böses. 

  • Tail-URL (auch Tail URL oder URL tail): alles, was hinter der Hauptdomain steht. Beispielsweise: "http://www.schrift-architekt.de/kontakt.php" Der unterstrichene Teil ist dabei die Tail-URL; also der "Schwanz", der an der Hauptadresse dranhängt.
  • Subdomain: eine eigene Unterkategorie bei den Websites; beispielsweise "http://forum.schrift-architekt.de". Häufig ersetzen die Subdomains das WWW in der Hauptadresse. Subdomains werden eingesetzt, um eigenständige UNterbereiche (wie ein Forum oder ein Portal) auf dem Server zu unterhalten.
Habt ihr noch ein paar weitere Netzfremdwörter, die es mal generell zu klären gilt? Oder ähnliche Begegnungen gehabt wie ich am heutigen Morgen? Schreibt mir in die Kommentare.